28. September 2019
Lernen wird immer individueller und erfordert neue Kompetenzen.

26. August 2019
Eine "Willkommenskultur" im Unternehmen erleichtert neuen Teammitgliedern den Start in den neuen Job und positioniert das Unternehmen gleichzeitig als attraktiver Arbeitgeber im "War for Talents".

30. Juli 2019
Der Begriff Lernen muss das negative Image endlich hinter sich lassen und als Chance gesehen werden. In der Vuca-Welt ist das Lernen im Job die Eintrittskarte in die neue Arbeitswelt.

26. Juni 2019
Lernen im Unternehmen verändert sich rasant: selbstorganisiertes Lernen, neue Rollen im Lernprozess und völlig neue Lernwelten.

22. Mai 2019
Wie Mikro-Lernen genutzt werden kann, um sich schnell und bedarfsgerecht in ein klar abgegrenztes Thema einzuarbeiten.

10. April 2019
Die immer rasantere Geschwindigkeit, mit der Veränderungen im Zuge der digitalen Transformation auf alle Lebensbereiche einprasseln, sorgt für eine Revival eines schon etwas in die Jahre gekommenen Ansatzes: das lebenslange Lernen gewinnt an Bedeutung - aber in einer neuen und leichteren Form.

19. Februar 2019
Onboarding hoch drei beginnt direkt nach der Unterschrift des Arbeitsvertrages in drei Phasen: First Impressions, First Day und Onboarding classic.

14. Juni 2018
Prozesse werden digital und die Informationsflut steigt. So in etwa lassen sich Veränderungen am Arbeitsplatz auf den Punkt bringen. Welche Rolle hat der Mitarbeiter zukünftig im digitalen Wandel? Wie können Unternehmen ihre Mitarbeiter optimal auf den digitalen Wandel vorbereiten?

16. April 2018
Unternehmen tummeln sich meistens aus zwei Gründen in den Sozialen Netzwerken: Sie erreichen viele Menschen. Es gibt gute Auswertungs- und Recherchetools. Aber wie lassen sich Social Media Aktivitäten wirklich auf der Suche nach dem Traumkandidaten oder der Traumkandidatin einsetzen? Worauf müssen Unternehmen achten? Wie viel Arbeit steckt dahinter? Wie kann ein Unternehmen mit Social Media starten, ohne gleich eine eigene Online-Redaktion aufzubauen? Social Media ist eine gute Chance gerade...

07. April 2017
Die digitale Kompetenz der Bewerber und Mitarbeiter kann auf mindestens drei Ebenen bezogen werden: technische (fachliche) Kompetenz (Hard Skills): Kenntnisse über bestimmte Technologien und ein technisches Verständnis methodische Kompetenzen: Geübte und souveräne Anwendung dieser Technologien persönliche Kompetenzen: Veränderungsbereitschaft, Neugier und lebenslanges Lernen. Die wichtigsten Voraussetzungen der "digitalen Kompetenz" liegen meiner Meinung nach auf der persönlichen Ebene...

Mehr anzeigen