Mensch oder/und Maschine: Was bedeutet die Digitalisierung für die Personalarbeit der Zukunft?

Human Resources Management und Digitalisierung: Damit es eine Erfolgsstory werden kann...

Für das Human Resources Management bedeutet die Digitalisierung, dass heutige Aufgaben der Personaler durch digitale Prozesse ergänzt, vereinfacht und ersetzt werden können. 

Digitale Veränderungen auf drei Ebenen

  1. Vereinfachte Prozesse des Personalmanagements bringen vor allem Arbeitserleichterung. Das schafft neue Kapazitäten für andere Aufgaben.
  2. Digitale Prozesse ändern bestehende Abläufe und Strukturen. Daraus ergeben sich neue Aufgaben, sich ändernde Kompetenzen und sogar neue Berufsbilder.
  3. Durch die Digitalisierung ändern sich die Arbeitsweisen der Personaler und auch ihrer "Kunden" (Bewerber und Mitarbeiter). Die stärkere Nutzung von mobilen Technologien wirft auch oder gerade in der Personalarbeit Fragen auf. Z.B. Erwartet ein Bewerber sofort nach seinem Bewerbungseingang ein persönliches Feedback - auch am Wochenende? Oder reicht die automatisierte Eingangsbestätigung aus?

Neue Kapazitäten durch den Wegfall von Human Resources Aufgaben

Neue HR-Jobs durch digitale Entwicklungen

New HR-Work: Aktiver, schneller und flexibler

Personaler-Punkt: Der Blog für den neuen Personaler in einer digitalen Arbeitswelt

In der Personaldatenerfassung und im Bewerbermanagement werden heute schon viele Arbeitsschritte automatisiert oder vom Mitarbeiter und Bewerber selber eingepflegt. Im Recruiting kann beispielsweise auch das Erstgespräch mit dem Bewerber am Telefon computerisiert werden. Es werden einige der bisherigen Aufgaben wegfallen. Dadurch werden Kapazitäten frei, die aktiv genutzt werden sollten!

Es entstehen neue Aufgabenfelder, die viele neue und sehr spannende Komponenten in die Personalarbeit einbringen. Die Themen Talent Akquisition, Talent Management und Active Sourcing bringen ganz neue Jobprofile in den HR-Bereich. Wie sich das gesamte Thema Social Media auch in HR-Anforderungsprofilen niederschlägt, wird sich noch zeigen. Auf jeden Fall gibt es eine Fülle von neuen und interessanten Herausforderungen. Es bliebt spannend!

Auch in bestehenden Human Resources Jobs werden sich die Arbeitsweisen und -methoden weiter ändern. Die Kommunikation über Facebook & Co. ist aktiver, schneller und flexibler. Eine wichtige Herausforderung ist zeitnahes Reagieren auf Anfragen der Mitarbeiter und Bewerber. Wie flexibel und schnell muss HR werden? Wie lässt sich eine schnelle Reaktionszeit realisieren, ohne dass Qualität eingebüßt wird? Wenn der neue Präsident der USA jetzt schon per Twitter regiert, bekommt Social Media nochmal eine ganz andere Bedeutung! 

Zu diesem Blog möchte ich alle einladen,

  • die auf die digitale Personaler-Welt neugierig sind
  • die wissen wollen, wie Mensch und Maschine zusammen neue Maßstäbe in der Personalarbeit setzen
  • die gespannt sind, was die neue Job-Welt für Personaler bereithält.
  • die Personalarbeit und Digitalisierung als Erfolgsstory sehen
  • und die die Erfolgsstory mit schreiben möchten...

 

Wie ist Ihre Meinung zum Thema "HR und Digitalisierung"? Welche Erfahrungen haben Sie mit der New Work bereits gemacht? Ich bin sehr gespannt auf Ihre Meinung zu dem Thema und freue mich auf Beiträge und Kommentare.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bart Hollins (Freitag, 03 Februar 2017 21:33)


    I've been exploring for a little bit for any high-quality articles or weblog posts in this kind of space . Exploring in Yahoo I at last stumbled upon this site. Reading this information So i'm glad to show that I've an incredibly just right uncanny feeling I came upon exactly what I needed. I most surely will make sure to don?t overlook this site and provides it a look regularly.